fbpx

Visabestimmungen für Studenten

Wer aus dem Ausland kommt und in Deutschland studieren möchte, braucht grundsätzlich ein Visum. Sie benötigen für die Einreise nach Deutschland nur einen gültigen Reisepass oder vergleichbaren Identitätsnachweis. Studierende aus diesen Ländern melden sich beim Einwohnermeldeamt Ihrer Hochschulstadt, nachdem Sie die Immakulationsbescheinigung der Universität oder Hochschule erhalten haben. Dazu benötigen Sie eine gesetzliche oder private Krankenversicherung und ebenso einen deutschen Wohnsitz.

Visumsverfahren für internationale Studierende

Es dauert häufig mehrere Monate, bis ein Visum ausgestellt wird. Daher ist es wichtig, schon frühzeitig ein Studienbewerbervisum zu beantragen, mit dem man rechtzeitig zum Studienbeginn einreisen kann. Man sollte nicht auf die Bestätigung des Studienplatzes warten, da die Zulassungsbescheide in Deutschland recht spät ankommen. Besser ist es, mit der Bewerberbestätigung der Hochschule ein Bewerbervisum zu beantragen und es in Deutschland in eine Aufenthaltserlaubnis zum Studium umzuwandeln. Wichtig: Sie benötigen ebenso für diese Umwandlung eine Krankenversicherungsbestätigung einer gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung!

Notwendige Unterlagen für die Visumsbeantragung

Am besten informiert man sich auf der Website des Auswertigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland

ZUR WEBSITE DES AUSWERTIGEN AMTES

oder gehen Sie in die Website der Auslandsvertretung der Bundesrepublik Deutschland

FINDEN SIE HIER IHRE ZUSTÄNDIGE VERTRETTUNG IN IHREM HEIMATLAND

In der Regel benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • ein gültiger Reisepass
  • die Bewerberbestätigung von der Hochschule (Studienbewerbervisum) oder der Zulassungsbescheid der Hochschule (Studentenvisum)
  • ein Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel für den Lebensunterhalt (Finanzierungsnachweis) und einen Krankenversicherungsschutz

Finanzierungsnachweis

  • ausreichende Einkommens- und Vermögensnachweise der Eltern
  • eine Person mit Wohnsitz in Deutschland verpflichtet sich gegenüber der Ausländerbehörde, die Kosten für Sie zu übernehmen
  • ein Sicherheitsbetrag wird auf ein gesperrtes Konto eingezahlt
  • Sie erhalten ein Stipendium eines anerkannten Stipendiengebers
  • Sie erhalten eine Förderung nach dem deutschen Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in: enEnglish zh-hans简体中文 viTiếng Việt

Menü schließen
×